Zum Hauptinhalt springen

FELUWA Pumpentechnik für Nasslager

FELUWA hat das Nasslager des Forstamtes Gerolstein in unserem Nachbarort Densborn mit Pumpe und Beregnungstechnik ausgestattet. Dort lagern entwurzelte oder abgeknickte Bäume aus den Staatswäldern, die bei Orkan Sabine Anfang Februar 2020 beschädigt wurden. Insgesamt handelt es sich um 7.000 Festmeter Fichten- und Eichenholz der Forstämter Daun, Gerolstein, Adenau und Prüm.

Ohne Beregnung würde das Holz schnell von Pilzen und Insekten befallen werden. Um das zu verhindern, werden bis zu 10 Liter Wasser pro Sekunde aus dem Fluss Kyll gepumpt und mit einem Doppelrohr, das hierfür unter der Erde vom Fluss bis zum Nasslagerplatz verlegt wurde, zu den Holzpoltern geführt. Hier übernehmen Sprinkleranlagen das Wässern des Holzes. So können große Mengen Holz über einen Zeitraum von vier bis fünf Jahren unter Beibehaltung der Holzqualität an einem Ort gelagert werden.

Neben Densborn hat FELUWA weitere Nasslager nach ähnlichem Prinzip ausgestattet.

Wir danken dem Leiter des Forstamts Gerolstein für die freundliche Unterstützung und die tollen Fotos.

 

Fotos: Forstamt Gerolstein


Alle News ansehen
Anfrage

Anfrageformular

Anfrageformular

Ihre Kontaktdaten
Ihre Anfrage